1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Schulgartenwettbewerb

Der Wettbewerb

Der 10. Sächsische Schulgartenwettbewerb ist gestartet.

Der 10. Sächsische Schulgartenwettbewerb ist gestartet.

Das Schulgelände ist für die Schüler nicht nur Lernumfeld an vielen Stunden des Tages, sondern auch ein wichtiger Bildungs-, Lebens- und Erfahrungsraum.

Gesucht sind Schulen, die sich in kleinen oder großen Schritten auf den Weg zu einer grünen, naturnah gestalteten Oase machen.

Ziel des Wettbewerbs ist es, Räume zu schaffen, die...

... zu nachhaltigem Denken und Handeln anregen

... die Auseinandersetzung der Schüler mit der Natur fördern

... Anreize zu einer kreativen, bewegungsfreudigen und anregenden
Pausen- und Freizeitgestaltung geben

... Kommunikation und rücksichtsvolles soziales Miteinander ermöglichen

... Möglichkeiten für handlungsorientierten Unterricht bieten und Lernprozesse anregen

... gärtnerische Aktivitäten und eine umweltgerechte Bewirtschaftung vermitteln

... Lust auf eine gesunde Ernährung machen

Ablauf und Preisgelder

Der Wettbewerb findet in drei Stufen statt und läuft über zwei Jahre.

Bis zum 30.10.2016 fand die Anmeldung zum Wettbewerb über www.schulgarten.sachsen.de statt. Danach wurden die 30 besten Wettbewerbsbeiträge von einer Jury ausgewählt.

19. Januar 2017: 1. Prämierung in Zusammenhang mit einer kurzen Fortbildung für die Teilnehmer.
Alle Preisträger erhalten 400 Euro.

20./21. Oktober 2017: Persönliche Vorstellung der 30 Beiträge beim „Forum zur Natur- und Umwelterziehung" und Auswahl der 10 Teilnehmer an der 3. Stufe durch eine Jury.
Die 10 Preisträger erhalten 1.000 Euro.

Mai 2018: Vor-Ort-Besuche der 10 Schulen von Vertretern der Jury. Im Anschluss Ermittlung der drei Landessieger, die im Juni auf einer festlichen Abschlussveranstaltung prämiert werden.
Die drei Landessieger erhalten 2.500 Euro. 

Marginalspalte

Bild:

Anmelden und mitmachen!

Flyer 10. Sächsischer Schulgartenwettbewerb

Kontakt

Bei Fragen zum Schulgarten oder zum Internetauftritt schreiben Sie uns doch eine E-Mail.
Vielen Dank!

© Sächsisches Staatsministerium für Kultus